C-Wurf / CELTIC

21.05.2020 Ihhhh-ecklig!

 

Heute stand für die Kleinen die erste Entwurmung an der Tagesordnung. Wirklich mögen tun sie es nicht. Sie haben sich aber alle sehr taff angestellt und es wohl oder übel einfach geschluckt. Mocca steht immer sehr fürsorglich, oder soll ich sagen als Kontrollfreak daneben. So nach dem Motto: "Du - ich sage es dir, mach ja nichts falsches mit meinen Kindern."

Dementsprechend zeigt sie sich auch gleich danach in der Wurfkiste. Gudde Mama-halt!


19.05.2020 Zaungäste!

 

Schon seit 14 Tagen ist das Zimmer sehr spannend. Ein faszinierender Duft und ganz spezielle Quietschgeräusche vernimmt man dahinter.

Mocca toleriert, dass Mücke und Arriva über das Gitter hinweg zuschauen, aber mehr will sie nicht. Das war bereits bei all ihren Würfen der Fall. Wenn die Kleinen dann die Wurfkiste selbstständig verlassen, toleriert sie dann auch die Hunde aus ihrem Rudel. 


18.05.2020 Madame "Coolness"

 

Die zweite Hündin in schwarz/weiss kam als letzte des Kleeblattes auf die Welt. Die Geburt verlief "ratzfatz" und sie brachte stolze 420 Gramm auf die Waage.

Sie weiss jederzeit genau was sie will und da gibt es kein zurück. Unscheinbar und unglaublich effizient zeigt sie sich bei Nahrungsbeschaffung!

 


17.05.2020 Ein Pfundskerl...äahh Pfundsdame!

 

Sie wird liebevoll "Brigitte Nielsen" genannt. Eine stramme junge Dame in schwarz/weiss. Bereits bei der Geburt war sie der schwerste  Welpen. Sie brachte stolze 460 Gramm auf die Waage und entwickelt sich weiter in einem gutem Tempo. 

Sie findet immer eine gute Position beim Trinken und kuschelt sich stetig unter das weiche Ohr von Mocca. Dort lässt es sich anscheinend sehr gut träumen und wachsen.

 


16.05.2020 Herr 2...ein Clown vom ersten Tag an!

 

Mit einem Gewicht von 430 Gramm hat er das Licht der Welt erblickt. Ein wunderschön gezeichneter junger Kerl in schwarz/weiss.

Er schafft es jeden Tag, dass ich mir ein Lachen nicht verkneifen kann. Er will nur die eine Zitze und da kämpft er sich wie ein kleines Wildschwein vor. Damit man diese Zitze haben kann, ist ihm jede Position recht. Ein Clown - halt!


15.05.2020 Darf ich vorstellen...der farbliche Aussenseiter!

 

Dieser kleine Kerl kam als Erster auf die Welt. Er ist ein kleiner Aussenseiter - aber nur wegen der Farbe. Er ist braun/weiss gezeichnet. Bei der Geburt hat er 390 Gramm gewogen und hat gestern sein Geburtsgewicht bereits verdoppelt.

Wenns um die Milchbar geht, schleicht er sich immer an die Zitzen zwischen den Vorderläufen bei Mocca ein und schläft seelenruhig an der Zitze hängend, mit vollem Bauch ein. 


11.05.2020 Die 4 von der Tankstelle!

 

Man könnte es fast "happy hour" nennen. 9 Zitzen - und die kann man auf vier hungrige kleine Springer verteilen. Dementsprechend nehmen die Youngsters auch zu. Täglich werden sie noch zweimal auf die Waage gelegt, ob sie auch alle gut zunehmen. Mocca überwacht alles mit einem Argusauge. 

Die Welpen entwickeln zu meiner Freude einen sehr guten Rhythmus mit schlafen und futtern. Mocca macht das gut. Sie liegt durchgehend noch in der Wurfkiste. Wenn die Tankstelle aber geschlossen ist, zieht sie einfach die Beine an. Ich bin immer wieder erstaunt wie  die Tiermütter dies konsequent umsetzen.


09.05.2020: Die ersten Tage!

 

Jeder Züchter ist schon mal froh, wenn die Geburt problemlos verläuft. Das gleiche Gefühl nimmt man auch in die Aufzucht mit. Hat die Hündin Milch? Trinken die Welpen? Nehmen sie auch entsprechend zu? Ist das Gesäuge in Ordnung? Erholt sich die Hündin gut von der Geburt? 

Heute sind die Welpen 3 Tage alt und sie haben einen guten Start ins Hundeleben hingekriegt. Sie futtern, schlafen ruhig und werden munter wenn es um die Zapfsäulen an Mocca's Gesäuge geht. 

Mocca & auch den Welpen geht es sehr gut.


06.05.2020: Ein 4-blättriges Kleeblatt-Glück pur!

 

In einem Geburtsverlauf von mehreren Stunden schenkte Mocca 4 Welpen das Leben. Keiner hatte irgendwelche Startschwierigkeiten. Im Gegenteil, die waren so taff, dass gleich jeder kurz nach seiner Geburt zielstrebig eine Zitze fand. 

 

1 Rüde braun/weiss  390 Gramm

1 Rüde schwarz/weiss  430 Gramm

1 Hündin schwarz/weiss 460 Gramm

1 Hündin schwarz/weiss 420 Gramm

 


07.03.2020     Die Reise nach Bern  war soweit erfolgreich! Mocca wurde von dem bezaubernden Rüden Floyd gedeckt..

Aus diesen beiden Linien erwarte ich einen vielversprechenden Wurf. Beide Elterntiere sind jagdlich geführt.

 

Mocca, wie auch Floyd verfügen über ein traumhaftes, stabiles, freundliches und typisches Springerwesen.

 

Die Welpen sind auf anfangs Mai 2020 zu erwarten. 

Collage: Trudy Mendelin

Mocca vom Hasenschreck  05. Mai 2013

 

Augen: frei v. erblichen Krankheiten

Gonioskopie: ohne Befund / frei

Fucosidose: frei

PRAcord1: frei

HD: A1/A1

ED: 0/0

 

Schweizer Jugend-Champion

Schweizer Champion

Nachsuche geprüft / im Einsatz TKJ

Mantrailer Stufe 3

Fährtenlaut ohne Prüfung

Wild Boar Hunter's Floyd  18. Juli  2014

 

Augen: frei v. erblichen Krankheiten

Gonioskopie: ohne Befund / frei

Fucosidose: frei

PRAcord1: carrier

HD: A / A

 

 

AP II. Preis /Fährtenlaut Note: 3

Nachsuche geprüft / im Einsatz TKJ

Deutscher Champion 

Schweizer Schönheitschampion




22.02.2020     Mocca ist läufig!

Madame hat sich reichlich Zeit gelassen. Somit wurde ich sehr in der Gelassenheit und Geduld haben geübt. Umso mehr freut es mich, dass ich mich in ca. 12 Tagen, zusammen mit Mocca, auf den Weg zu einem tollen jagdlich geführten und geprüftem Rüden machen kann. Es ist immer eine sehr spannende und aufregende Zeit. Nach 2 1/2 Jahren freue ich mich riesig auf den bevorstehenden Wurf.


Foto: Trudy Mendelin